Heidelberg – die Stadt am Neckar

Heidelberg ist (neben Ludwigshafen und Mannheim) eines der Zentren im Rhein-Neckar Gebiet. Im Jahr 1196 wurde Heidelberg (damals noch als “Heidelberch” betitelt) zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Mit knapp 150.000 Einwohnern – darunter 30.000 Stundenten aus vier Hoch- und Fachhochschulen – hat Heidelberg eine der höchsten Studentendichten in ganz Deutschland. Die Stadt am Neckar wird jährlich von Millionen von Touristen besucht und ist eine der beliebtesten Unistädte Deutschlands.

Das Nachtleben in Heidelberg

Heidelberg ist eine Universitätsstadt und bietet daher für Studenten und Nachtschwärmern mit zahlreichen Bars, Clubs, Discotheken und Kneipen allerlei Ausgehmöglichkeiten. Das Zentrum des Heidelberger Nachtlebens liegt in der Altstadt.

Studieren in Heidelberg

Die renommierte Ruprecht-Karls-Universität ist deutschlandweit für seine Bildung bekannt. An den vier Hoch- und Fachhochschulen studieren derzeit knapp 30.000 Stundenten. Betrachtet man den Anteil an Studenten relativ zu der Einwohnerzahl der Stadt, so liegt Heidelberg mit fast 21 % unter den TOP 15 der deutschen Universitätsstädte.